Aktuelle Meldungen

Haben das Potenzial der automatischen Ereigniserfassung erkannt: [v.l.] Dr. Martin Jahn, Leiter des W.E.B Monitoring Centers, und Dr. Felix Bübl, Leiter IT ENERTRAG

19.09.2019

Gemeinsamer Erfindergeist perfektioniert die technische Betriebsführung von Windenergieanlagen

ENERTRAG und W.E.B haben eine Methode zur automatischen Ereigniserfassung in der technischen Betriebsführung entwickelt und patentiert. Die Vorteile sind eine drastische Reduzierung des Protokollierungsaufwands und Effizienzsteigerung in der Betriebsführung  mehr

ENERTRAG Hybridkraftwerk

10.09.2019

Volle Windenergie voraus: Nach dem Windgipfel müssen jetzt Taten folgen

“Auf dem Windgipfel ist ein wichtiges Signal für Windenergie gesetzt worden. Jetzt müssen Taten folgen, damit die Windbranche wieder Rückenwind bekommt. Die klimafreundliche Stromversorgung durch Wind und Sonne ist schon Realität. Jetzt müssen wir auch an die Sektorkopplung ran.“, so ENERTRAG-Vorstandsvorsitzender Jörg...  mehr

bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung ENERTRAG Dark Sky

28.08.2019

Dark Sky: Fortschritte bei bedarfsgesteuerter Nachtkennzeichnung

Die nördliche Uckermark wird morgen Abend erstmals wieder etwas dunkler. Der Einsatz des Primärradarsystems Dark Sky macht es möglich. Am 29. August 2019 zwischen 20 und 22 Uhr werden im Umkreis vieler uckermärkischer Dörfer einige der roten Blinklichter an den Windenergieanlagen testweise ausgeschaltet.  mehr

Innenansicht des Hybridkraftwerks von ENERTRAG bei Prenzlau

19.07.2019

Wasserstoff für die Lausitz - ENERTRAG mit Reallabor-Projekt dabei

Minister Altmaier hat das „Referenzkraftwerk Lausitz” gestern als eines von 20 ausgewählten „Reallaboren für die Energiewende” benannt. ENERTRAG wird nun gemeinsam mit den Partnern, untern anderen dem Zweckverband Industriepark Schwarze Pumpe, LEAG und Energiequelle, den formalen Förderantrag vorbereiten.  mehr

Agenda-Diplom bei Systemtechnik

20.06.2019

Agenda Diplom - Nachwuchs für die Erneuerbaren begeistern!

ENERTRAG ist bei Agenda-Diplom und bei AgendaPlus dabei.  mehr

weitere Meldungen laden