Rotor in der Montage

ENERTRAG - Wind ++

ENERTRAG ist ein auf Nachhaltigkeit spezialisiertes europäisches Energieunternehmen, das Strom ausschließlich aus erneuerbaren Quellen produziert – hauptsächlich aus Windenergie. Inzwischen zählen wir zu den führenden Windstromerzeugern mit mittlerweile über 667 errichteten Windenergieanlagen und 2,9 Milliarden Kilowattstunden Strom jährlich – ausreichend für den Haushaltsbedarf von über 1,9 Millionen Menschen. Allein das spart pro Jahr etwa 1,9 Millionen Tonnen CO2, 297 Tonnen Stickoxide und 27 Tonnen Feinstaub, laut Berechnung des Bundesumweltministeriums.

ENERTRAG vereint heute mit 460 Mitarbeitern europaweit alle Kompetenzen, die für ein erfolgreiches Betreiben von Windenergieanlagen und für die Erzeugung und Lieferung erneuerbarer Energie notwendig sind. Von der Planung, Technologieentwicklung und Finanzierung über den Bau und die Betriebsführung bis zur Einspeisung in das eigene Stromnetz mit dazugehörigen Umspannwerken und europaweitem Anschluss ist ENERTRAG eines der wenigen Unternehmen weltweit, das jedes notwendige Glied in der Produktionskette von nachhaltiger Windenergie bedient. Als unabhängiger Servicedienstleister bietet ENERTRAG zusätzlich ein umfangreiches Servicenetzwerk für Windkraftanlagen von Partnerunternehmen. 

Wir arbeiten seit 1992 daran, mit Hilfe von Windenergie eine zuverlässige, bedarfsgerechte und preiswerte Energieversorgung aufzubauen
1992: Planung und Genehmigung der ersten, heute von ENERTRAG betriebenen Windenergieanlagen: Micon M750 mit 250 kW - an den Standorten Dauer 1, Seelübbe 1 und Hoher Berg 1.
1993: Bau dieser ersten Anlagen, welche dann erst nach 6- bis 9-monatiger harter Auseinandersetzung mit dem damaligen Regionalversorger ans Netz gehen können: ein grosser Erfolg, denn damit wurden die technischen Anschlussbedingungen erst­mals für moderne Windenergieanlagen mit Mittelspannungsanschluss geöffnet.
1994: Parallel zum Bau der ersten 500-kW-Anlagen, Vestas V39 in Dauer, beginnt die Arbeit am ersten Raumordnungsverfahren für Windkraft im Lande: die Planung unse­res Windfeldes Uckermark.
1995: Die ersten Anlagen auf 65-m-Türmen im Windfeld Uckermark - Eneron E40 - eine Revolution im Preis-Leistungs-Verhältnis der Windenergie, gleichzeitig geht der Vorläufer unseres heutigen Einspeisenetzes in Betrieb: ein zehn Kilometer umfassen­des Erdkabelnetz für 20 Windkraftanlagen.
1996: Am damaligen Unternehmenssitz in Nechlin werden die ersten Mitarbeiter eingestellt.
1997: Gemeinsam mit Partnern aus der Uckermark und Niedersachsen setzen wir die Planung neuer Anlagen fort. Gleichzeitig arbeiten wir an ersten Projekten in Meck­lenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. In Sachsen-Anhalt allerdings empfangen uns leitende Mitarbeiter eines Energieversorgers mit den Worten: „Erwarten Sie übles Verhalten.“
1998: ENERTRAG entsteht und bündelt Bau, Finanzierung und Instandhaltung aller neuen Energieanlagen. Dazu gründen wir die ersten Bürgerbeteiligungen.
1999: Mit fast dreißig Mitarbeitern ziehen wir in Dauerthal ein. Aus der Ruine des Gutshauses ist ein wunderbarer Arbeitsort geworden. Als erste Firma planen wir Anlagen mit einer Höhe bis zu 150 Metern und können so im Windfeld Neuenfeld eine Anlage auf einem 100-m-Turm in Betrieb nehmen. Ihr Leuchtfeuer ist 40 km weit sichtbar und bringt uns sofort auf die Idee, dass wir diese Fackeln irgendwie abschal­ten müssen.
2000: Von Dauerthal aus stellen wir unsere ersten großen Windfelder fertig: Bütow, Weenermoor, Quenstedt, Freiheit III und erweitern das Windfeld Uckermark. Gleich­zeitig errichten wir das Windfeld Neuenfeld, wo zum ersten Mal eine Mitarbeiterbeteili­gung möglich ist.
2001: Das Windfeld Nechlin geht ans Netz - 15 Anlagen auf 100-m-Türmen. Gleich­zeitig bereiten wir gemeinsam mit französischen Freunden den Bau unserer ersten Anlagen in Frankreich vor und eröffnen das erste Büro in Frankreich.
2002: Das Windfeld Merdelou/Fontanelles geht als das erste deutsche Windenergie­projekt in Frankreich ans Netz. In Nechlin wächst unsere erste 24/7-Warte.
2003: Nach jahrelanger Vorbereitung nehmen wir das erste 110-kV-Einspeisenetz für erneuerbare Energie in Betrieb - am Start sind fast 100 MW. Da immer mehr hohe Anlagen mit Flugsicherheitsbefeuerung ans Netz gehen, wird es immer wichtiger, dieses Licht einzudämmen: so geht unsere weltweit erste Windenergieanlage mit im Rotorblatt eingebautem Hindernisfeuer in Storkow ans Netz, deren Licht nur 3.000 Meter weit sichtbar ist.
2004: Unser bisher größtes Projekt, das Windfeld Randowhöhe, wird fertiggestellt.
2005: Nach Jahren der Enge im Gutshaus beginnt endlich der Bau des E-Werkes in Dauerthal.
2006: Mit der Übernahme von Dewind wird ENERTRAG Service zum größten herstellerunabhängigen Service. Das Windfeld North Pickenham geht als erstes ENERTRAG Projekt in Großbritannien in Betrieb.
2007: Zusammen mit vielen Windkraftunternehmen gründen wir die Gesellschaft für Netzintegration e.V., aus welcher vier Jahre später GESY als Stromhändler hervorgeht.
2008: Die Leitwarte in Dauerthal wird gebaut. Damit findet die lange Geschichte der Umzüge unserer Warte von Nechlin in die Schule Klockow und dann provisorisch ins Gutshaus ihr Ende. Im Dezember wächst unser Service mit SAG Erwin Peters in Lotte zusammen und stärkt unsere Kompetenz in der Instandhaltung.
2009: Bundeskanzlerin Angela Merkel legt den Grundstein für das weltweit erste Wasserstoff-Hybridkraftwerk, welches wir bei Prenzlau errichten.
2010: TOTAL, die Deutsche Bahn und Vattenfall unterstützen das Hybridkraftwerk und zeigen damit ihr Vertrauen in unsere technischen Lösungen für eine erfolgreiche Energiewende.
2011: ENERTRAG PowerSystem geht nach zehn Jahren Entwicklungszeit an den Markt. Das Hybridkraftwerk wird fertiggestellt. ENERTRAG entwickelt gemeinsam mit Cassidian die bedarfsgerechte Kennzeichnung unter Nutzung von Primärradar zur An­wendungsreife. ENERTRAG gründet GESY als Gemeinschaftsunternehmen von Wind­stromerzeugern für den Einstieg in die Vermarktung von Windenergie.
2012: ENERTRAG errichtet eine Nordex N100 mit 140-m-Turm in Sachsen-Anhalt und baut das Einspeisenetz auf 660 km Kabellänge aus. Die im Vorjahr mit Windstrom vereinbarte gemeinsame Betriebsführung wird in die Tat umgesetzt: ENERTRAG Wind­strom nimmt die Arbeit auf. In Cergy erfolgt der Umzug in die neuen Büroräume. Nach einer langen Bauunterbre­chung werden die französischen Projekte Demi Lieu und Chemin Blanc fertiggestellt. Die Gerichte hatten zuvor die sorgfältige Planungsarbeit bestätigt.
2013: Unsere französischen Kollegen schaffen es, mehr Projekte fertigzustellen, als ihre Kollegen in Deutschland. ENERTRAG und Greenpeace legen den Grundstein für die Einspeisung von Windgas ins nationale Gasnetz und lösen ein wesentliches Problem der Energiewende.
2014: Mit der PSE werden Netzanschlussverträge mit einer Kapazität von 750 MW abgeschlossen, in Polen wartet künftig viel Arbeit auf uns. Wir bringen uns aktiv in die Schaffung des EEG 2.0, mit Energiespeichern, Vermark­tung und Ausschreibungen ein - welches aber offenbar erst nach 2014 Wirklichkeit werden wird. Die Energiewende ist eben ein Jahrhundertprojekt...

ENERTRAG ist Sicherheit mit Energie.

Ohne Energie ist alles Nichts. Unsere Urgroßeltern mussten für eine Kilowattstunde Energie noch bis zu 20 Stunden arbeiten - heute brauchen wir dafür nur etwa 1 Minute. Das ist die Quelle unseres Wohlstandes. Dafür wurde in den letzten hundert Jahren fast alles Brennbare in der dünnen Schicht aus Erdkruste und Atmosphäre verheizt: Kohle, Öl, Gas, Holz und aller Art Biomasse. Unser Haus brennt. Längst ist nicht nur einigen Wissenschaftlern, sondern uns allen klar, dass dies so nicht länger geht. Was aber die Lösung ist, darüber wird erbittert gestritten: Wasserkraft, Solarenergie, Geothermie, Gezeitenkraft, Wind an Land oder auf See, Kernkraft, Kernfusion oder noch mehr Biomasse oder ein Brei aus allem, Energiemix genannt? Wir stehen hier auf der unabhängigen Seite der Physik. Wir wissen, dass nur mittels Windkraft, Photovoltaik und Wasserstoff eine sichere, nachhaltige und preiswerte Energieversorgung möglich ist. Alle anderen Lösungen sind entweder zu teuer, nicht nachhaltig, zu unsicher oder einfach nicht ausreichend verfügbar. Dieses Wissen setzen wir in die Tat um. Seit der Inbetriebnahme unserer ersten Windkraftanlage war und ist unser Ziel eine sichere und nachhaltige Energiegewinnung. Dazu errichten wir eigene Netze, ohne die Versorgungsnetze zu belasten und sorgen für eine einheitliche Kraftwerkssteuerung aller unser Anlagen. Des Weiteren speichern wir Energie im dauerhaftesten und einfachsten aller Energieträger; dem Wasserstoff und streben an, alle Energiebereiche ausgewogen zu versorgen, von Strom über Treibstoff bis Wärme. Und deshalb sind wir überall aktiv, wo es gilt, Windkraft verträglich und mehrheitsfähig zur Grundlage unseres Energiesystems zu machen. So planen wir Projekte tiefgründig und in langfristiger Abstimmung mit allen Beteiligten und Betroffenen. Wir bauen so viel wie nötig, dafür aber große Anlagen. Wir sorgen für eine Abschaltung überflüssiger Leuchtfeuer, verlegen nur Erdkabel, kümmern uns um möglichst große Abstände zwischen Mensch und Maschine und planen unsere Tätigkeit so, dass durch uns keine Art bedroht und die Natur erhalten wird. Wir sorgen für den bestmöglichen Ausbau der Windenergie und deshalb heißt es schlicht:

ENERTRAG - Die Windkraft

Weitblick

Wir handeln vorausschauend und mit Augenmaß.

  • Wir bedenken die Auswirkungen unseres Handelns auf unser Unternehmen und unsere Partner.
  • Wir wägen Kosten, Nutzen, Chancen und Risiken sorgfältig ab.
  • Wir vereinbaren gemeinsame Ziele.
  • Wir kennen unsere Ziele, machen erreichbare Pläne mit messbaren Meilensteinen.
  • Wir entwickeln Produkte und Dienstleistungen gemeinsam mit 
  • unseren Kunden zum gegenseitigen Nutzen.
  • Wir übernehmen Verantwortung, um Lösungen zu finden.

In diesem Sinne handelt, wer…

  • so handelt, als wäre es sein eigenes Unternehmen.
  • andere auf Risiken und Chancen hinweist.
  • Ziele priorisiert und stabil hält.
  • den Handlungsrahmen abstimmt und Konsequenzen rechtzeitig umsetzt.
  • die Wirksamkeit zu Maßnahmen verfolgt.
  • vorausschauend handelt und das Ziel vor Augen hat.
  • mit Augenmaß agiert.

Zuverlässigkeit

Wir halten, was wir versprechen.

  • Wir handeln verantwortlich, lernen aus Fehlern und lassen Widerspruch zu.
  • Wir schaffen Vertrauen durch transparente Prozesse und klare Entscheidungen.
  • Wir halten unsere Termine, Pläne und Absprachen ein.
  • Wir planen mit ausreichend Sicherheit und Reserven.
  • Wir halten Vorgaben, Richtlinien und Gesetze ein.

In diesem Sinne handelt, wer…

  • offene und kontroverse Diskussionen fördert.
  • Fehler benennt und sich aktiv an der Lösungsfindung beteiligt.
  • zeitnah Rückmeldungen gibt.
  • gute und schlechte Fakten klar vermittelt.
  • mit Informationen verantwortungsvoll umgeht.
  • klare und abgestimmte Entscheidungsvorlagen vorlegt.
  • die Teilnehmer am Entscheidungsprozess definiert.
  • wer realistische Zusagen gibt.

Nachhaltigkeit

Wir setzen unsere Ideen für dauerhafte Lösungen ein.

  • Wir sorgen für eine stabile und an das Umfeld angepasste Unternehmensentwicklung.
  • Wir organisieren unseren Arbeitsalltag ressourcenschonend.
  • Wir bilden frühzeitig Nachwuchs aus und fördern unsere Mitarbeiter.
  • Wir verwenden und liefern langlebige Produkte und Anlagen.
  • Wir sichern dauerhaften Erfolg durch Vielfalt unserer Ideen und einfache Lösungen.

In diesem Sinne handelt, wer…

  • zielgerichtet Kreativität unterstützt.
  • seine Lösungen anhand nachvollziehbarer Kriterien überprüft.
  • sich weiterbildet und Weiterbildung fördert.
  • Energie, Zeit und Materialien effizient einsetzt.
  • sich als Vorbild verhält.
  • Prozesse optimiert.
  • langfristig plant.

Miteinander

Wir sind gemeinsam stark.

  • Wir wertschätzen unsere Mitarbeiter, respektieren ihre Individualität, motivieren sie und beteiligen sie am Erfolg. 
  • Wir versetzen uns in die Lage anderer, finden ein gemeinsames Ziel und richten uns danach aus. 
  • Wir schaffen Vertrauen, indem wir klar, offen und ehrlich kommunizieren und Informationen teilen. 
  • Wir sind Vorbild, definieren Grenzen und schaffen notwendigen Freiraum.
  • Wir handeln abgestimmt und schaffen Mehrheiten für die Energiewende.
  • Wir tolerieren keine Diskriminierungen wegen Nationalität, Geschlecht, Religion oder anderer persönlicher Merkmale.

In diesem Sinne handelt, wer…

  • Leistungen anderer anerkennt und lobt.
  • wo es möglich ist, mehrere Wege zum Ziel zuzulassen.
  • auf die Bedürfnisse anderer eingeht und persönliche Situationen berücksichtigt.
  • Perspektiven schafft und motiviert. 
  • proaktiv kommuniziert und Informationen rechtzeitig teilt.
  • bereit ist, Kompromisse zu schließen, um eine Einigung zu erzielen.
  • die Individualität und Meinung anderer respektiert.
  • Konflikte offen anspricht.
  • das, was er sagt, selbst auch so meint und danach handelt.
  • andere an seinem Fachwissen teilhaben lässt.
  • regelmäßig das fachübergreifende Gespräch sucht.
  • klare Rahmen setzt und bei Überschreitung von Grenzen konsequent handelt.

Bau einer Windanlage

Bilder vom Bau einer Windenergieanlage

Sehen Sie selbst, wie eine Windenergieanlage entsteht.

Fotogalerie

Unsere Windfelder

Live-Daten unserer Windfelder

"Fass nicht in den Ventilator", sagen Eltern an heißen Tagen. Hier können Sie ohne Verletzungsgefahr unsere Windfelder anklicken, um zu sehen, wo sie sind und vor allem, wie viel Strom sie in diesem Augenblick produzieren. Egal, wie kalt oder warm es gerade ist.

Aktuelle Werte unserer Windfelder